Acer bringt Xplova X5 – Fahrradcomputer mit eingebauter Kamera + Video

Acer spielt schon länger auf dem Markt der Wearables mit. Die „Leap Fit“ Armbänder sind bekannt und verkaufen sich gut. Mit dem Xplova X5 bringt Acer nun einen Radcomputer mit vielen Features. Die Tech-Preview.

Acer Xplova X5 – Radcomputer mit Built-in Kamera

Gerade erst ging in New York die Vorstellung der kommenden Produkte von Acer auf dem Presse-Event next@acer zu Ende. Neben Tablets, Smartphones, Displays und Rechner hat auch Acer wieder ordentlich im Fitnessbereich gearbeitet und zeigt neue Wearables aus der „Leap Fit“-Serie. Auf dem Smartphonemarkt hat acer nicht mehr allzuviel zu melden, doch acer hat ausreichend Technologien um weiterhin innovativ am Markt Zeichen zu setzen.  Mit dem Xplova X5 will Acer auch bei Radsportlern Punkte einfahren. Eine Konkurrenz für Garmin & Co?

Xplova X5 – Vorschau

Was aussieht wie ein älteres Outdoor-Smartphone ist Acers Antwort auf den stark expandierenden Markt der Wearables und Bikecomputer.

Hauptfeature des Fahrradcomputers ist die eingebaute Kamera. Das gibt es bisher so nicht auf dem Markt und soll dem Radsportler die Möglichkeit geben, auf eine externe Kamera am Helm oder am Lenker verzichten zu können. Diese lässt sich variabel zuschalten und gibt dem Fahrer die Möglichkeit, die Dauer der Filme durch Voreinstellungen besser festzulegen. Beispielsweise kann die Kamera ab einer bestimmten Herzfrequenz automatisch gestartet werden. Gleiches ginge auch für Höhenmeter oder Geschwindigkeit. Dies lässt viel Spielraum für eine nachträgliche Analyse der Trainingsdaten oder auch das Teilen in Netzwerken.

Das Gerät ist wasserdicht nach IPX7 und soll auch unter härtesten Bedingungen seine Funktionen jederzeit bereithalten können.

Xplova-dashboard in Acer bringt Xplova X5 - Fahrradcomputer mit eingebauter Kamera + Video
Das sieht doch nach Smarphone-Style aus. Durchaus besser, als bei anderen Geräten auf dem Markt

Fast noch interessanter als die Kamera und deren Einsatzmöglichkeiten ist die Software. Eine permanente 3G-Verbindung sorgt für die ständige Verfügbarkeit mit Netzwerken, Routendownload auf der Strecke, etc. Man merkt deutlich, dass acer hier die Smartphone-Erfahrung ausspielen kann.

Die UI (User-Interface) wirkt stylisch und aufgeräumt. Irgendwie kein Vergleich zu den eckigen Fenstern beim Garmin. Dazu gibt es softwareseitig einiges an Features, die besonders das Training in Gruppen noch effektiver machen. Connected Apps ist hier das Stichwort. Auf dem Display können die Positionen der anderen Gruppenmitglieder auf der Strecke und einige Eckdaten angezeigt werden. So weiß man selbst auch schnell, ob man noch vor dem Besenwagen ist und der Leader vielleicht den Kaffee am Ziel schon fertig hat. Das setzt natürlich voraus, dass jeder in der Gruppe so ein Gerät besitzt und die Apps eingerichtet hat. Ich stelle mir hier aber durchaus vor, dass das bei Brevets, Langstrecken-Events und Gruppentrainings ein deutlicher Mehrwert für den Radsportler herauszuholen ist.

Noch ein Highlight ist der Akku. Laut Hersteller soll er bis zu 16 Stunden halten. Das wäre ja das ideale Gerät für Brevet-Fahrer. Mein Garmin Edge 520 schafft keine 12 Stunden und muss schon bei 150km-Touren an die mitgeführte Powerbank. Da wäre der Xplova eine echte Alternative und ein ernstzunehmender Konkurrent für Garmin.

Es gibt 6 Hardware-Tasten. Zwei linksseitig, zwei rechtsseitig und zwei von oben unter dem Display. Diese sind von der Anordnung auch interessant weit auseinander. Am Edge 520 ist das, besonders mit langen Handschuhen doch schon ein ganz schönes Gefummel. Hier scheint man gut an an alle Funktionen während der Fahrt zu gelangen.

Xplova X5 Teaser-Video

 Xplova X5 – Tech-Features im Überblick

  • wasserfest nach IPX7
  • eingebaute Kamera
  • GPS, kompatibel mit Ant+ Geräten
  • Akkulaufzeit bis 16 Stunden
  • Transflective Display (lesbar unter allen Bedingungen)
  • eigene Software (Moment-App)
  • Navigation und Routenführung mit Free OSM-Maps
  • Fernanalyse über Smartphone-App
  • Friendrides via App möglich
  • Verbesserung der Gruppenfahrt-Performance

Acer gibt den Marktstart des Xplova X5 für das 3. Quartal in diesem Jahr an. Leider äußerte sich der Technologiekonzern noch nicht über die Verfügbarkeit und Preise.

Mir gefällt er ganz gut. Sollte man mal im Auge behalten. Das 3. Quartal ist zwar für solche Anschaffungen etwas ungeeignet, doch die nächste Saison kommt bestimmt.

Quelle: Presse acer / acer Produktseite xplova.com