Aktion Seitenabstand 2017

Es vergeht keine Woche, in der man nicht von tragischen Unfällen im Radio hört, bei denen Radfahrer zu Schaden oder gar ums Leben gekommen sind. Auch in diesem Sommer ist das so. Leider und es scheint als würde sich das nicht anders werden. Kann es das wirklich nicht?

Gebt uns 1,5 Meter! – Aktion Seitenabstand!

Gefährliche Situationen im Straßenverkehr erlebe ich jeden Tag. Besonders, da ich beruflich viel mit dem Auto unterwegs sein muss. Ich kenne wirklich beide Seiten. Ich weiß, wie ich mit dem Auto fahre und ich weiß auch, wie ich mit dem Rad unterwegs bin. Bei letzterem ist es mir inzwischen schon am Liebsten, wenn ich durch Waldtrails donnern kann oder es einen ausreichend breiten Seitenstreifen – oder gar besser noch – einen ordentlichen Radweg gibt.

Kaum eine Woche vergeht, in der man nicht von verletzten oder gar getöteten Radfahrern hört. Ob auf Rügen, den Touristenstädten im Norden oder auf Landstraßen. Unheil lauert überall und nicht immer liegt die Schuld beim Radfahrer.

Um mich nicht nochmal ausführlich darüber auszulassen, verweise ich an dieser Stelle an unseren Artikel „Aktion Seitenabstand“, den wir zu Beginn der Fahrradsaison im vergangenen Jahr bereits veröffentlicht haben.

Erinnerte Grüße

//O.F.