Apps im Test – Bike Unchained von RedBull

Du kannst nicht auf Dein Bike? Zu kalt? Keine Zeit? Trotzdem süchtig nach Bike? Biken in Bus und Bahn ist doch längst möglich. Der App-Store hat genau das richtige Angebot für Dich. Wir haben Bike Unchained von RedBull getestet.

Bike Unchained – RedBull Bikergame

Unser Technikupdate zum Jahresende mit 2 Kameras, Mikrofonen, Leuchtmitteln, einer Super-Videodrone für den Sommer und einigem Basiszeug von Selfiesticks bis Trapezständern und vielem mehr, brachte auch die Erkenntnis, dass die Mobilfunktechnik auch noch einer erheblichen Verbesserung bedarf. Windowsphone ist ja ganz toll und super simpel zu bedienen, doch einige wichtige Apps gibt es noch nicht und für uns war das elementar wichtig. Allerdings könnten wir auch mit einem Uralt-Telefon leben, wenn es nach uns ginge. Geht es aber nicht und deshalb  sind wir zukünftig nun auch auf Android unterwegs.

Bike Unchained Redbull-576x1024 in Apps im Test - Bike Unchained von RedBull
Bike Unchained von RedBull im PlayStore

Natürlich wurde unser das Gerät gleich mal ordentlich angepasst und im Google Playstore gestöbert. Dabei haben wir auch mal bei den Games geschaut und sind über ein richtig tolles Game gestolpert.

RedBull bringt im PlayStore das Bikergame „Bike Unchained“ auf dem Markt. Wir haben das kostenlose Game installiert und durchgetestet.

Selbst als Nicht-Mountainbiker wollten wir das Spielerchen mal ausprobieren. Man muss ja nicht immer Drachen füttern. Sport für’s Handy ist doch auch gut, oder?

Bike Unchained hat keine Altersbeschränkung und bereits mehr als 1 Million Downloads erreicht. Die Bewertungen liegen mit 4,2 von 5 Sternen vielversprechend weit oben.

Worum geht es in Bike Unchained?

Du fährst als Mountainbiker mit Charakteren echter Weltstars die verschiedensten Strecken ab und solltest diese natürlich auch erfolgreich abschließen. Die Steuerung ist simpel. Links sind Tricks und Rechts ein Button für die Geschwindigkeit, also den Antritt.

Bike Unchained Fahrer-1024x576 in Apps im Test - Bike Unchained von RedBull
Bike Unchained – Stell Dich Events, Kampagnen und erledige Aufgaben

Soweit klingt das einfach, aber ein Spiel wäre ja nicht so erfolgreich, wenn es einfach wäre. Nach einem einfachem Tutorial kann man im Grunde die Steuerung bedienen und weiß schnell auch, wo es was gibt oder wo man irgendwas verändern und verbessern kann.

Alle Charaktere müssen erst verdient werden. Zudem fangen diese bei den Skills, also den Fähigkeiten, auch bei eins an. Man muss alles ausbauen. Bikes, Erfahrung, Fahrer.

Wie in allen Spielen üblich, gibt es zwei Spielwährungen: Gold und sogenanntes Obtanium. Beides bekommt man mehr oder weniger für die Erledigung zahlreicher Aufgaben. Die wertvollere Spielwährung bekommt man natürlich auch für Echtgeld. Von 1,99€ bis 99,95€ sind üblicherweise Pakete vorhanden.

Bike Unchained Obtanium Sale-1024x576 in Apps im Test - Bike Unchained von RedBull
Bike Unchained – Spielwährung Obtanium kaufen.

Im Grunde wie bei allen anderen Spielen auch. So werden Sparfüchse und Großbanker gleichermaßen bedient. Man bekommt auch dieses Obtanium, wenn man sich Werbespots anschaut. Man muss also nicht banken und kann auch so schnell seine Kristalle sammeln. Diese benötigt man, wenn man im Ausrüstungshop Rahmen oder andere Teile kaufen möchte.

 

Bike Unchained Werkstatt-1024x576 in Apps im Test - Bike Unchained von RedBull
Es liest sich wie das Who-is-Who des Elitesports. Träume in digitaler Version ;)
Bike Unchained Werkstatt Bike-1024x576 in Apps im Test - Bike Unchained von RedBull
Verbessere Dein Bike mit Teilen von Markenherstellern

Zahlreiche Aufgaben warten nun auf Dich und immer, wenn etwas fertig ist gibt es Belohnungen in Form von Teilekisten, Sponsorenpaketen, Preisgeldern und diversem anderen Zeug. Gar nicht schlecht gemacht.

Mit den Kampagnen levelt man sich uns damit auch seine Ausstattung. Der Berg ruft und mit jeder Aufgabenerfüllung gibt es entsprechend Belohnungen.

Bike Unchained Berg-1024x576 in Apps im Test - Bike Unchained von RedBull
Der Berg ruft. Aufgaben warten in den Kampagnen von Bike Unchained und leveln Dich und Deine Bikes.

Die Spielengine ist flüssig und sollte man das im Bus spielen, läuft man durchaus Gefahr, dass man die Haltestelle verpasst. Auch wenn die Rennen nicht allzu lang sind, arbeitet man sich auch von den Streckenlängen langsam aufwärts.

Die Grafik ist ruckelfrei und sehr gefällig. Details werden sehr gut dargestellt und bei einigen Sprüngen hat man schon die Vorstellung, man müsste seine Muskeln kurz mal anspannen. Doch ein verstecktes Radtraining? Auf jeden Fall sehr cool. 60 bekannte Strecken können gefahren werden, bei den Spielern im Team bekommt man auch die Elitesportler der Branche und die Teile für die Bike-Upgrades hätte man auch gerne im Real-Life zu Hause stehen.

Bike Unchained Streckenblick-1024x576 in Apps im Test - Bike Unchained von RedBull
Mit Speed auf Slopestyle, Enduro- / Downhill-Strecken.

Also selbst als Nicht-MTB-Fan hat man die Steuerung und die Tricks schnell drauf und ein leichter Suchtfaktor macht sich breit.

Fazit:

Tolles Game für den mobilen Radspaß zwischendurch. Fehlt nur noch, dass man die Abfahrten auch auf Strava teilen kann. 😉 Ein Download lohnt sich auf jeden Fall.

Service für Tablet-Leser:

Hier geht es direkt zu Bike Unchained im Playstore