Cyclocross Streckentest #1

Der Winter scheint sich im Norden mal wieder ordentlich zu verspäten. Gut so und einer der wenigen Vorteile gegenüber den Hochgebirgsregionen des Landes. Zeit für mehr Zeit draußen und Training auf dem Cyclocrosser. Wir stellen Euch hier mal einige Streckenideen für den kettentour CX-Cup 2016 vor.

Fahrtests – Cyclocross Strecke #1

Eine Favoritenstrecke für uns und die Planungen des kettentour CX-Cup 2016 (wir berichteten hier bereits darüber) in Stralsund ist unser Streckenbeispiel 1, da sie recht nah an der Haustür und in einer ruhigen Vorstadtlage liegt. Fahrtechnisch bietet sie im Rohzustand noch nicht allzu viel Herausforderungen. Etwas Getrüpp, eine Brücke und ein paar Wurzeln und das war es schon. Sonst geht es nur über Acker und halbbefestigte Wege, die sich in jedem Jahr auf wundersame Weise neu bilden. Das Profil lässt sich allerdings mit 10 Tonnen Sand, 8km Absperrband, ein paar Baumstämmen und Strohballen recht problemlos aufwerten.

Derzeitig sind wir gerade in der Planungsphase und erarbeiten mit den entsprechenden Behörden und Partnern das Event, mögliche Streckenprofile und das ganze drumherum. Ursprünglich war es ja bereits für den Herbst geplant, doch der Crash im Spätsommer warf sämtliche Planungen dann aber vollständig über den Haufen. So ein Event aus dem Boden zu stampfen, wird auch für uns eine kleine Herausforderung, da es einiges an Bürokratiehürden zu überwinden gibt. Wir haben dafür auch zwei Partner, die sich mit Sportevents und deren Ausrichtung so richtig auskennen. Das muss alles irgendwo auch passen, damit sich die Anreisen aus Berlin, Franken oder auch aus dem Sunderland lohnen und letztlich will man ja auch an einem kühlen Märztag eine heiße Bratwurst haben.

Ein paar taugliche Strecken haben wir per Video und GPS bereits abgefahren und aufgezeichnet und fahren diese auch noch fast täglich testweise um den Zustand über die Wintermonate feststellen zu können. Die anderen Videos gibt es in den nächsten Tagen hier an dieser Stelle. Es sind ein paar nette Sachen dabei. Bei einigen Ideen müssen aber noch die Benutzungsrechte geprüft werden, da sich ja nicht alles auf kommunalen oder pur privatem Grund befindet. Wir bleiben dran und geben weiter laut, wenn es Neuigkeiten gibt.