Cyclocross zu Olympia – Winterspiele Petition

Die Olympischen Spiele haben sich seit vielen Jahren immer mal wieder geändert.  Jetzt gibt es zahlreiche Initiativen, ein Radsportevent in die Winterspiele zu bringen. Radsport und Winter? Ja! Mit Cyclocross. Alles zur Petition an das IOC  lest Ihr in diesem Artikel.

Petition für die Aufnahme von Cyclocross zu den Olympischen Winterspielen

Cyclocross in Cyclocross zu Olympia - Winterspiele Petition

Auch, wenn man jetzt im Frühsommer einige Radler sieht, die Rennradähnliche Fahrräder mit dickeren Reifen benutzen, ist es noch gar keine Saison für Cyclocross.

Diese geht erst wieder los, wenn die Sonne wieder tiefer steht und die Blätter längst gefallen sind. Genau das ist die Zeit für Cyclocross. Abseits der Straßen auf Waldwegen und Feldern mit einem sportlichen Rad über Trails und den Sommer verlängern. Wobei die richtigen Meister im CX nicht nur diesen Verlängern, sondern den Winter gleich mal völlig ausblenden. Radzeit ist mit einem Cyclocross immer.

Siehe auch Bild: Lars van der Haar. Europameister im CX.

Vor gut 10 Jahren nahmen einige Profifahrer mal die Räder genau unter die Lupe und montierten dickere Decken und gingen auf Tour. Irgendwie hatten die wohl keine Lust auf die – zu der Zeit noch reichlich – schweren MTB’s. Inzwischen hat sich dieser Sportbereich zu einer sehr technischen Sparte des Radsports entwickelt und ist in der Bevölkerung längst integriert. Hauptsächlicher Kaufgrund für ein CX-Fahrrad? Super Technik und die wenigsten Einschränkungen gegenüber eines Rennrades. Man kann in der Stadt, auf Feld- und Waldwegen und auf der Straße gleichermaßen gut und schnell fahren und die sportliche Sitzposition bringt entsprechend auch einen Trainingseffekt. Mit Schutzblechen versehen, ist es auch bei Schmuddelwetter im Tageseinsatz die Alternative zum Cityrad.  Nicht selten werden bei RTF-Veranstaltungen jetzt auch Teilnehmer mit CX-Rädern gesehen.

Der Cyclocrossbereich hat sich förmlich explosionsartig ausgedehnt und ist zu einer festen Größe im Radsport geworden. Die Verkaufszahlen im Handel weltweit liegen bei den CX-Rädern über 400% von denen bei Rennrädern. Es ist ein Markt mit enormen Umsätzen geworden und alle Hersteller haben inzwischen die verschiedensten CX-Modelle für alle Ansprüche im Angebot. Das spricht schon deutlich für sich.

Frühere Bestrebungen, CX auch zu Olympia zu bringen, gingen nicht durch das IOC. Der Verein ist irgendwie so stur wie Blatter es bei der FIFA war. CX-Sport bekam schon mehrfach Absagen. Die Begründung war immer: Es passiert nicht auf Schnee und Eis. Dabei gibt es bereits Meisterschaften in allen Bereichen von Lokal- über Landesmeisterschaften, Nationencups, Europameisterschaften und auch eine Weltmeisterschaft. All diese Events werden in der Zeit von Oktober bis März ausgetragen. Also im Winter.  Das IOC sitzt derzeitig doch sehr fest auf Ski, Rodel und Bobschlitten fest. Doch als Wintersport mit wachsendem Publikumsanteil, gibt es immer wieder Initiativen, Cyclocross in die Olympischen Spiele zu holen.

Die aktuellste Petition startete vor kurzem auf Change.org und je mehr es davon gibt, desto deutlicher wird man dann auch mal vom IOC gehört.  Zeichnet diese Petition und unterstützt die Initiative.

Es ist ein schöner Sport mit enormen Potenzial. Zudem müssten ggf. nicht einmal neue Strecken angelegt werden. CX-Runs auf Biathlon-Strecken wären problemlos möglich und wären in gewisser Weise doch recht anspruchsvoll für die Fahrer.

Der CX-Sport hat alle Voraussetzungen, Olympiasieger stellen zu können.

Foto Quelle:  INRNG.com