Nochmal auf die Insel – Rügentour im November

Der Herbst zeigt sich in diesem Jahr von seiner besonders schönen Seite. Und vor allem zeigt er sich auch von einer langen Seite. Heute sind es tatsächlich noch mehr als 13 Grad im Plusbereich. Grund genug, für die vielleicht letzte Tour in diesem Jahr.

Letzte Inselrunde 2014

Eigentlich fahre ich ja recht ungern auf der Insel herum. Die Radwege sind zwar vorhanden, doch an den Stellen, an denen man auf die Straße muss, ist der Stresspegel schon ziemlich hoch. Doch bei dem Wetter muss man einfach nochmal auf’s Rad steigen und ein paar längere Kilometerchen drehen.

Wenn sich an einem 2. November die Straßensituation schon so herrlich präsentiert und die Temperaturen noch im zweistelligem Bereich liegen, sollte man wirklich die Chance nutzen.

Radtour Insel-Ruegen in Nochmal auf die Insel - Rügentour im November
Anfang November so ein Wetter! Zweistellige Temperaturen und strahlender Himmel.

Gedacht und getan. Noch einmal in diesem Jahr auf die Insel und dort bis Bergen durchgeballert um recht gemütlich wieder herunterzufahren.

Ursprünglich wollte ich ja bis Sassnitz durchziehen, doch das Zeitfenster gab das mal wieder nicht her. Man rafft sich halt immer wieder zu spät auf.

Eine Renovierung, des schnell zusammengeschraubten Raleigh,  steht über Winter an und auch der alte Stahlrahmen erhält eine Generalüberholung. Ganz oben auf der Liste für das Raleigh stehen die restlichen Teile der Sora-Gruppe und vielleicht ein paar neue Decken. Nach vielen tausend Kilometern sind die Schwalbe Ultremo jetzt doch sehr dünn geworden. Ein ordentliches Smartphone für Trainings-Apps und Navigation steht auf dem Weihnachtswunschzettel. Das BlackBerry macht da doch nicht so eine gute Figur. Vielleicht auch noch etwas für die Gewichtsreduzierung am Bike und am eigenen Körper tun und sonst gibt’s ja auch noch den VISP Racer, der überarbeitet werden will. Und so ganz nebenbei muss man ja auch noch Brötchen verdienen. Viel zu tun also.

Der Winter wird, so er denn wirklich mal kommt, eher nicht rastlos. Im letztem Jahr fiel er ja auch aus. In diesem geht meine Prognose auch dahin. Es wird wohl Schnee geben – irgendwann im Februar vielleicht aber bis dahin ist es nur um Null Grad warm oder besser kalt und ich vermute mal, dass der Winter sehr nass wird. „Wir werden sehen.“, sprach der Blinde.

Ausgetourte Grüße

//O.F.