Opelit – Neue Fahrräder aus Tradition

Es geschehen tatsächlich noch Zeichen und Wunder! Fahrräder sind ein weltweiter Boom-Sektor und so maches Unternehmen findet in seiner Historie eben genau damit auch zu seinen Wurzeln zurück. Wie auch OPELIT. Neue Räder, tolle Preise und mehr….

Soviel O gab’s noch nie! – Fahrräder von OPELIT

Kapitän, Ascona, Manta, Astra und nicht zu vergessen der Diplomat. Opel schaffte es mit diesen Fahrzeugen  zur deutschen Kultmarke. Ach, wie habe ich meinen D-Kadett geliebt mit seinen Plastikverbreiterungen, Lufthutzen, Alufelgen und leergeräumten Endschalldämpfer. Doch lange vor den kultigen Abgasschleudern begann die Erfolgsgeschichte von Opel mit ganz anderen Produkten.

Am Anfang stand eine Nähmaschine. Klar, denn 1886 war für Autos trotz der industriellen Revolution kein Bedarf und die Entwicklung dieser noch Zukunftsmusik. Bedarf gab es allerdings an Fortbewegungsmitteln und so brachte Adam Opel nach der besagten Nähmaschine das zweite OPEL-Produkt auf den Markt. Ein Fahrrad. Die Söhne des Firmengründers bauten diese Fahrradproduktion zur weltweit größten seinerzeit auf. 1926 wurde bereits das einmillionste Fahrrad verkauft. Die aufstrebenden Radrennen in der Zeit verschafften Opel einen großen Namen und so mancher Fahrer konnte auf Opel-Fahrrädern Erfolge feiern.

Nach dem Krieg, im Jahre 1947,  gründete Georg von Opel die Opelit GmbH und beschäftigte die Firma mit der Entwicklung von Sportgeräten und Bootstechnik. Jetzt, gut 85 Jahre nach dem Start des Unternehmens, bringt der Opel-Ableger wieder innovative, stilvolle und preiswerte Fahrräder auf den Markt. Allerdings hat Opelit mit dem Fahrzeughersteller nur noch den Gründernamen gemeinsam. Vielleicht auch ganz gut so, wenn man die Berg-und-Talfahrt des Automobilriesen so betrachtet. Mit dem 31.10.2015 ging die reaktivierte Opelit-GmbH mit einem soliden Radangebot auf den Markt.

Schon ein kurzer Überblick über das Sortiment lässt aber erahnen, dass hier vor dem Bau der Räder ordentlich und gründlich durchgeplant wurde. Das Preis-Leistungs-Verhältnis eines jeden Rades überraschte uns sehr positiv. Im Grunde erhält man je Radklasse nur ein Modell. Dieses aber in 3 Ausstattungslinien. Der Kunde entscheidet zwischen Aktiv, Sport und Comfort. Ähnlich wie bei den Autos, kann man die Komfortklasse so selbst wählen. Dass es entsprechend mehr kostet, wenn man Extrawünsche hat ist selbstredend. Doch dafür überzeugt der Einstiegspreis jedes Rades sofort.

Was uns besonders gefällt ist die umfangreiche Farbkarte. 15 Farbtöne stehen zur Auswahl. Unternehmen können diese Räder als Firmenfahrräder und Werbeträger auch in speziellen Farben ordern. Hier findet jeder den richtigen Farbton und bringt so auch ein Unikat in seine Umgebung, wenn es nicht zwingend RAL-Farben sein sollen. Die Chance, ein OPELIT Bike in gleicher Farbgebung und Ausstattung auf seinen Tagestouren zu treffen, dürfte damit gen Null sinken. Die Ausstattungsunterschiede rechtfertigen bei allen Rädern entsprechend den Aufpreis und sind solide kalkuliert.

Opelit Rennrad Feldberg Aktiv in Opelit - Neue Fahrräder aus Tradition
Der Taunusberg als Namensgeber – Rennrad Feldberg in Aktiv-Ausstattung für ca 1350,-€

Opelit Mtb Altkoenig Aktiv in Opelit - Neue Fahrräder aus Tradition
Opelit MTB Altkönig in Aktiv-Ausstattung schon ab 1089,-€

Opelit Mainhattan Blitz Ebike in Opelit - Neue Fahrräder aus Tradition
Bereit für die City – Mainhattan wartet! Das E-Bike Mainhattan 2299,-€

Opelit Taunus Sport EBike in Opelit - Neue Fahrräder aus Tradition
Den Taunus mit Rückenwind – Taunus Blitz Sport in Aktiv 2899,-€

Opelit Taunus Aktiv in Opelit - Neue Fahrräder aus Tradition
Taunus Aktiv – Die Linie für Trekking-Touren schon ab 599,-€

Opelit Mainhattan City in Opelit - Neue Fahrräder aus Tradition
Mit Stil durch die City – Opelit Mainhattan Aktiv schon ab 599,-€

Und? Zuviel versprochen? Wohl nicht.

Hochwertige Komponenten in allen Rädern und die klaren Ausstattungslinien schaffen einen Überblick, der auch Anfängern bei der Online-Konfiguration keine Hürden stellt. Ob es diese schönen Räder demnächst auch im Fachhandel geben wird, bringen wir für Euch noch in Erfahrung.

Uns gefällt’s auf jeden Fall. Etwas „Back to the Roots“ in der der schnellen Technikwelt. Räder mit Individualismus und einem gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Und das auch noch in gewohnt hoher Qualität: Made in Germany.

Alle Räder werden in Deutschland gefinisht und montiert. Die Teile kommen ebenfalls fast alle von deutschen Herstellern oder entsprechenden Markenkomponenten von Branchenriesen. Mal schauen, ob uns nicht so ein grünes Taunus Aktiv mit Starrgabel und der Magura HS11 demnächst mal unter die Finger kommt. Bei soviel Kult ist ein Test ja fast schon unausweichlich und ein neues Rad wäre sowieso mal wieder fällig.

Da kann der Jürgen ja schön weiter Bettinas Adam einsauen. Wir gehen derweil mal Fahrradfahren!

Mehr Informationen, alle Bikes und Ausstattungslinien gibt es für Euch auf Opelit-Bikes.de

Fan auf Facebook werden? Kein Problem – Hier klicken

Update: Der Vertrieb der Räder erfolgt vorerst nur Online. Händleranfragen sind allerdings bereits jetzt erwünscht.