Projekt Kaffeespende 2016

Willkommen im Jahre 2016! Ein neues Jahr und viele neue Ideen, Kilometer, Events und Technik wartet schon auf uns. 365 Tage, die im Idealfall voller Energie umgesetzt werden sollten. Das gilt natürlich auch für diese Seite und heute startet hier das Projekt Kaffeespende 2016. Was dahintersteckt, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Von Leser für Leser – kettentour’s Kaffeespende 2016

2016 wird ein tolles Jahr. Noch besser als 2015 und alles, bisher gewesenes. Garantiert.
Die Einstellung stimmt schon einmal.

Als Blogger, Autor und Herausgeber dieses Magazins habe ich 2016 auch auf dieser Seite viel vor. Über 10 Jahre Erfahrung im Bereich Webpublishing und mit gut und gerne 10.000 Artikel, längeren Postings und Tutorials, einigen Ebooks bin ich doch recht affin in diesem Bereich.
Ich bin auf vielen Seiten im Netz täglich unterwegs. Dabei hilft es mir persönlich sehr, dass ich nicht nur in zwei Sprachen fließend lesen kann.

Was mich bei fast allen Seiten stört ist Werbung. Gut, hier gibt es sie auch (noch) und das ist genau der Punkt, der ab sofort geändert werden soll. Ich will hier selbst auf dieser Seite nur noch klar und deutlich gekennzeichnete Werbung von wenigen und sehr ausgewählten Unternehmen präsentieren. Im Idealfall sogar gar keine. kettentour.de ist kein (Rad-)-Sportmagazin sondern für den Otto-Normal-Verbraucher und Fahrradfreund aufgebaut und das wird es auch bleiben. Die Ziele für 2016 sind gesteckt und auch mit einem festgelegtem Budget nicht ganz einfach realisierbar.

Ein großartiges Konzept für Werbepartner aus der Industrie wurde entwickelt und wird ausgesuchten Unternehmen in Kürze vorgestellt. Gleichzeitig verschwinden mit heutigem Tag Einblendungen von Google oder Affiliate-Shops. Gleichzeitig muss das natürlich auch ausgeglichen werden, denn die Bearbeitung dieser Seite kostet auch einiges an Zeit und Geld. Ich will nunmehr, ähnlich wie Bloggerkollege Sascha Pallenberg von mobilegeeks.de, ebenso auf sämtliche Werbung verzichten und sehen, ob es möglich ist, guten Content durch die Leser auf freiwilliger Basis zu refinanzieren.

In unserem Artikel kettentour kaffeespende könnt ihr genau nachlesen, was diese Seite in der Erstellung so kostet und was geplant ist und wie Ihr mit nur zwei Klicks, diese Art der Contentfinanzierung unterstützen könnt. Jeder Cent fließt dabei wieder in dieses Magazin zurück.

Wie Ihr bereits feststellen könnt, ist im Fußbereich dieser Seite keine Werbung mehr vorhanden. Ebenso wurde ein Banner zu einem Garmin-Produkt direkt im Garmin-Onlineshop bereits entfernt. Ein guter Anfang. Weitere Werbeflächen werden für seitenrelevanten Content in nächster Zeit freigemacht.

Freiwillige Spenden in beliebiger Höhe können übrigens auch über meine Paypal.me-Seite gesendet werden. http://paypal.me/kettentour