Radfahrer mit mehr als einem Schutzengel

Fahre nie schneller, als Dein Schutzengel fliegt. Diese Weisheit gilt nicht nur für Autofahrer, sondern auch für Radler. Doch manchmal braucht es wirklich mehr als einen Schutzengel, auch wenn man nicht ganz so schnell unterwegs ist. Ein Radler aus der Umgebung von Moskau hatte ein ganzes Heer dieser Schutzengel an seiner Seite. Aber seht selbst.

Ein Schutzengel kommt selten allein

Es geschah an einer Kreuzung im Ort Lyubertsy, einem Vorort, außerhalb von Moskau.  Ein Radler fährt recht langsam mit seinem Rad über die Kreuzung und das auf einem Zebrastreifen. Alles sieht recht harmlos aus. Ein Spätnachmittag oder früher Morgen, wenn man die Lichtverhältnisse betrachtet. Doch dann braucht es unglaubliches Glück und eine ganze Armee von Schutzengeln. Doch seht selbst:

Der Zufall sorgte dafür, dass genau auf dem Fußgängerübergang vor ihm, ein Lastwagen und ein PKW in hohem Tempo kollidieren. Der PKW wird in die eine Straße geschleudert und sogar aus dem Sichtfeld der Kamera. Nach dem Aufprall hebelt es den LKW aus und der Lastwagen kippt auf die Seite und schliddert an den Straßenrand. Der Radfahrer wird vom LKW getroffen (Sekunde 11). Aber genau dieser Umstand ist der Grund, warum der Radler noch lebt, denn seine Körperkrümmung und der entstehende Hohlraum beim abkippen des Lastkraftwagens rettete ihm das Leben. Der LKW setzt durch die Lenkakrobatik des Fahrers mit dem linken Hinterrad erst nach den Übergangsstreifen wieder auf (Sekunde 13) und damit ca. 1,50 Meter hinter dem Radfahrer. Der dürfte den Tag nunmehr als 2. Geburtstag feiern.

Russlands Straßen sind für Radler besonders gefährlich. Youtube hat tausende Videos von „Road Rage Russia“ und ähnliches Material. Schon, da in Russland zur Beweissicherung jedes Auto mit Dashcam herumfährt (Armaturenbrettkamera) gibt es diese Massen an Material, denn eine Straßenverkehrsregelung gibt es dort irgendwie nur auf dem Papier.

Interessant ist dieses Video gerade jetzt, da sich ziemlich an gleichem Ort zur Zeit der Thomas auf seiner Peking-Radreise befindet.