Review: Crossbike von CheckerPig

Ein neues Bike entfacht die Leidenschaft für das Fahrrad immer wieder neu. Eine Weisheit, die sich jedem bei einem Fahrradneukauf bestätigt. Für die nächste Zeit heißt es deshalb bei uns „Lass die Sau raus!“ Wir haben ein CheckerPig Crossbike getestet und es uns gegönnt. Was es kann, wie die Ausstattung der „coolen Säue“ aus Berlin so ist und vor allem, wo man es bekommt, könnt Ihr hier lesen.

CheckerPig Crossbike  im Test

Crossbikes liegen seit einiger Zeit voll im Trend und bieten dem Fahrer ein sehr intensives und sportliches Fahrerlebnis. Crossbikes sind der Renner bei allen, die etwas schneller unterwegs sein wollen und gleichzeitig zwar den Komfort, aber nicht das Gewicht von Trekking-Bikes haben möchten. Grob ausgedrückt.

CheckerPig-Bikes werden seit 1989 als Marke in Berlin konzipiert und gewannen bereits zahlreiche Erfolge im Profisport. Mit 25 Jahren Erfahrung bietet das Label inzwischen ein umfangreiches Angebot für alle Fahrradtypen. Besonders beliebt und bekannt in der Fahrradwelt sind die CheckerPig MTB’s und Crossbikes. Wir haben das Modell Vila von CheckerPig einmal probegefahren und eingehend getestet. Mal so richtig „die Sau rauslassen“, geht das? Es geht.

Checkerpig Vila Crossbike in Review: Crossbike von CheckerPigGegenüber einem Trekking- oder City-Rad unterscheidet sich ein Crossike vor allem durch die fehlenden Schutzbleche und die etwas dünneren Reifen. Gerade im Vergleich mit Trekking (40mm) und City (50mm) fährt man auf Crossern mit grobstolligerem Profil in 35mm und ohne unnützen Ballast wie Gepäckträger, Schutzbleche oder Licht. Der Rahmen ist mit seinen 13kg nicht der leichteste. Er liegt aber vielfach deutlich unter den Werten von vergleichbaren MTB Hardtailern oder Trekkingbikes, die dann noch noch ein paar Kilo mehr auf die Waage bringen. Im Vergleich zu diesen, sind auch die Pedale etwas griffiger und im Regelfall aus Metall (in diesem Falle Stahl) statt Plasik, verzichten dabei aber auf Clip-Systeme.

WP 20150410 19 15 18 Pro in Review: Crossbike von CheckerPigUnser getestetes Crossbike verfügt über eine LockOut-Gabel, die per Drehknopf von federnd auf starr gestellt werden kann. Ein Highlight und zusätzlich gibt es hier noch die Funktion der Härteeinstellung auf der anderen Gabelseite. 60mm Federweg stehen als Markierung auf der Innenseite der Gabel. Absolut ausreichend für den Einsatz in urbanen Gefilden (sprich=Stadtverkehr) oder bei kleineren und mittleren Trails in der Botanik. Mit etwas Übung klappt die Einstellung sogar während der Fahrt. So kann das Rad schnell den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden, wenn man denn will und möchte.

Cb Vila Schaltung in Review: Crossbike von CheckerPigEin dickes Plus gibt es auch für die verwendeten Reifen. Schwalbe CX Comp sorgen für reichlich Haftung auf Asphalt und spielen auf Sand die Stärken erst richtig aus. Es macht schon viel Spaß, wenn man sich keine tiefergehenden Gedanken über die Wegewahl machen muss. Mit den CX Crossdecken kommt man so ziemlich überall durch. Bei den Felgen setzte CheckerPig beim Modell Zulu auf Rigida-Alus. Solide, preiswert und gut.

 

Cp Zulu Front in Review: Crossbike von CheckerPigAls Schaltung werkelt hinten eine Deore von Shimano und auch das Ritzelpaket bringt mit 8 Rasterscheiben Potenzial für alle Gegebenheiten, die sich irgendwie bieten könnten. Vorne sorgt ein Shimano Umwerfer aus der Alivio-Gruppe an der 3fach-Kurbel für die richtige Blattwahl. Angesteuert wird alles durch die Schalt-Bremshebelkombination, ebenfalls aus der Alivio-Serie von Shimano. Nicht HighTech aber trotzdem sehr alltagstauglich und bekannt solide. Mehr HighTech dagegen sind Lenker und Vorbau. Beide stammen von FSA und werten das Cockpit in seiner Optik und Qualität wieder um ein vielfaches auf.

Negativ:
Es muss auch etwas geben, was man bemängeln muss, wobei da auch vieles wieder relativ zu sehen ist. Crossbikes sind von der Bauart her Sportgeräte. Daher fehlt eine Lichtanlage. Hier ist Nachrüstung mit den, inzwischen zugelassenen und auch qualitativ recht guten, Klemmlichtern notwendig, um das Rad im Straßenverkehr bewegen zu dürfen. Rein rechtlich gesehen.

Als Sportgerät verzichten Crossbikes bauartbedingt auch auf Schutzbleche und wer das Bike für tägliche Fahrten zur Arbeit, zum Studium oder sonstwo hin nutzen will, sollte auch über die Nachrüstung von Klemmschutzblechen nachdenken. Eitel Sonnenschein ist auch in der warmen Jahreszeit nicht immer.

Wie man sieht, sind die Kritikpunkte alle nur Bauartbedingt und nicht direkt auf das getestete Rad bezogen. Es betrifft halt alle. So kostenintensiv ist das nötige Zubehör im Fachhandel aber jetzt auch nicht und damit durchaus verschmerzbar.

Checkerpig Vila Hill in Review: Crossbike von CheckerPig

Fazit:
Die Crossbikes von CheckerPig machen viel Spaß und sind den Anforderungen im Alltag in Regionen mit nicht allzu guten Straßen oder eben auch auf ländlichen Wegen und selbst für sportliche Aktivitäten, völlig abseits der Straße, absolut gewachsen. Vortrieb und Haftung und gute Qualität der Komponenten wirken sehr positiv. Sie können sich durchaus mit anderen Marken in diesem Preissegment (z.B.: Conway) und auch bei höherwertigen Bikes (z.B.: Hartje) messen lassen und auch Maßstäbe setzen. Die Ausstattung ist für die angebotenen Preise sehr gut und für den sportiven Nutzer oder für die tägliche Fahrt zur Uni oder Job absolut solide. Ein Bike, bei dem einem der Fahrspaß garantiert nicht nach wenigen Kilometern wieder vergeht.

[VideoReview Youtube – comming soon]

Die aktuellen Modelle von CheckerPig könnt Ihr hier auf der offiziellen Homepage einsehen.

CheckerPig Bikes in Stralsund kaufen – Natürlich bei Fahrrad-Wollmann.

Eine mehr als trendige Marke mit solider Verarbeitung und guten Komponenten.

Ein tolles Bike, welches bei uns letztlich einen Kauftipp für Marke und Radtyp hervorruft.