SKS Neuheiten 2016 – Airboy Minipumpe im Test

Kleine Luftpumpen sollen die gleiche Leistung bringen, wie ein 60cm-Teil oder eine Standpumpe? Nie! Das wäre ja wie … . Oder etwa doch? Ok. Machen wir den Test mit der aktuellen Airboy Minipumpe von SKS. Was sie kann, lest Ihr in diesem Artikel.

Airboy Color – Die fesche Minipumpe von SKS

AIRBOY COLOR Serie 600x400 in SKS Neuheiten 2016 - Airboy Minipumpe im Test
Die Airboy Color Serie – 3 fesche Farben für Deinen Geschmack.

Beim Radfahren gilt oft Murphys Gesetz. Wenn Du Deine Luftpumpe auf dem Küchentisch vergessen hast und sie nicht in der Trikottasche steckt, kommt es unweigerlich 15 oder 30km von zu Hause weg zum Snakebite. Du hast natürlich keinen Platten am Rad, wenn Du Deine Luftpumpe dabei hast. Dann fährst Du die Saison pannenfrei durch. Falls das Stöckchen oder ein Glassplitter doch mal den Schlauch perforiert, hilft Dir die Airboy Minipumpe von SKS schnell wieder auf die Räder. Verspricht sie jedenfalls, wenn Du sie mitgenommen hast.

Die kleine Airboy Minipumpe in der Color-Serie von SKS, gehört zu den Neuheiten für 2016. Sie ist allerdings bereits jetzt schon im Fachhandel erhältlich. Doch Farbe macht es bekanntlich nicht. Die Funktion ist entscheidend. Auffällig sind die beiden gleich langen Griffstücke. Normalerweise würde man jetzt vermuten, dass die Pumpe das hintere Griffstück als Hubweg benutzt. Doch die Airboy bringt auch das vordere Griffstück als Hubweg mit. Im Praxistest bekamen wir ein 28 Zoll Trekkingreifen in weniger als zwei Minuten voll. Das neue und innovative Zwei-Kammer-Pumpsystem sorgt hier für eine hohe Pumpleistung bei den vorhandenen Maßen. Dabei zeigt sich, dass die Verarbeitung und Ergonomie der Griffe sehr gut ist. Nichts verbiegt, klappert und von den Oberflächen der Griffstücke rutscht man auch nicht ab. Hierbei hilft besonders, dass SKS die Minipumpe mit ergonomischen Enden konstruiert hat.

SKS-Minipumpe-Airboy-long in SKS Neuheiten 2016 - Airboy Minipumpe im Test
Von 17 bis 27,5cm – Die AIRBOY Minipumpe bringt ausreichend Hubkraft

Da wären wir auch schon beim zweiten Feature. Die Maße. Oft muss man eine Luftpumpe vom Rad entfernen, wenn man es irgendwo hinstellt. Gelegenheit macht bekanntlich Zubehörfans und wenn es nur um eine schnöde Luftpumpe geht, ist auch diese nicht vor unberechtigtem Zugriff gefeit. Die Minipumpe ist mit 17 cm so kompakt, dass man diese in jede Trikottasche bekommt. Auch in Schulranzen der Kids kann sie problemlos verstaut werden und selbst die Damenhandtasche hätte auch Platz für das kleine Ding. Bei der Verwendung gelingt hier die Expansion bis zu 27,5cm.

SKS Airboy Halterung in SKS Neuheiten 2016 - Airboy Minipumpe im Test
Klein und sicher am Rad. Die Airboy bringt eine Halterung gleich mit.

Wer sie unterwegs nicht in eine Tasche stecken will, kann sie an der mitgelieferten Halterung mitführen. Diese wird direkt unter dem Flaschenhalter montiert und damit klemmt die Pumpe dann direkt zwischen bzw. neben Flaschenhalter und Rahmen. Stört da nicht und ist jederzeit einsatzbereit. Mit knapp 60 Gramm ist sie ein Leichtgewicht und somit auch für den Einsatz am Rennrad und Crosser geeignet. Wer keinen Flaschenhalter am Rad verwendet, kann den mitgelieferten Rahmenhalter der Pumpe montieren. Die Kunststoff-Klemmung wird durch einen „Strapsgummi“ unterstützt und das hält die Pumpe auch auf schlechten Wegen fest am Rad.
Die kleine AIRBOY pumpt bis 8 Bar und passt auf SV- und DV-Ventile. Damit erreicht sie alle vorgegebenen Drücke an City-, E-Bikes und Sporträdern problemlos. Mit den feschen Farben kann man die Pumpe hervorragend an die Rahmenfarbe oder den eigenen Geschmack anpassen.

SKS Airboy Green in SKS Neuheiten 2016 - Airboy Minipumpe im Test
SKS AIRBOY Minipumpe in Verkaufsverpackung

Die Fachhändler bieten die AIRBOY für ca. 24,99 Euro (UVP) an. Eine lohnende Investition für alle, die regelmäßig mit dem Rad unterwegs sind und für den Fall der Fälle eine besonders kompakte Luftpumpe suchen.

Foto: sks-germany.com Presse / photography by michelle