Testbericht – Fitnessbike Lightspeed ks-cycling

Zusammenbau und Ausstattung

Auspacken ist ja immer spannend.

Hinweis: Falls man sich nicht in der Lage fühlt, ein Fahrrad aus dem Karton zu ziehen und zusammenzusetzen, hilft auch der freundliche Fachhändler des Vertrauens bei der Montage. Nur wird er dafür Geld verlangen. Soll er aber auch, denn es ist ja auch seine Zeit und Leistung.

Bei Fahrrädern aus dem Online-Versandhandel gibt es viele Unterschiede zwischen den Versendern. KS-Cycling spricht auf der Webseite von einem Satz von „85% vormontiert“. Das sollte eigentlich jeder alleine schaffen.

Lightspeed-unboxing-ks-cycl-1024x576 in Testbericht - Fitnessbike Lightspeed ks-cycling
Das Fitnessbike beim Unboxing frisch aus dem Karton gezogen
Unboxing-montageteile-fitne-1024x576 in Testbericht - Fitnessbike Lightspeed ks-cycling
Anbauteile im Karton und eine ausführliche Montageanleitung

Es ist immer wieder schön, wenn man sich ein nagelneues Rad aus dem Karton zieht und aufbauen kann. Wir haben für dieses Bike auch ein Unboxing-Video erstellt, welches wir bei Gelegenheit auch hier mit einbringen werden.

Zum Zusammenbau: Erstmal was negatives. Der Abstandhalter der vorderen Gabel lag zerbröselt im Karton herum. Er hatte den Transport nicht ganz so gut überstanden. Da es sich hier bei diesem Rad aber um eine Stahlgabel handelt, besteht kein Grund zur Sorge.

Anbauteile wie Sattel, Pedalen, Sattelstütze und die vordere Achse findet man in einem separaten Karton. Ebenso findet man eine ordentliche Montageanleitung vor. Zusätzlich gibt es am Rad weitere farbige Zettel, die Sicherheitshinweise enthalten. So muss das sein und ks-cycling kann hier auch als Versender punkten.

Die Radteile sind miteinander mit Kabelbindern verbunden und etwas mit Pappe und Noppenfolie geschützt. Auch das ist gut und ausreichend. Natürlich haben wir das auch schon etwas stärker gepolstert gesehen, nur kam da dann ein 3400,-€-Carbon-Bike aus dem Karton. So wie ks-cycling das bei diesem Bike macht ist es voll in Ordnung. Es wurden keine Beschädigungen am Rahmen festgestellt.

Nachdem man alle Teile voneinander gelöst hat, beginnt die Montage. Werkzeuge gibt es nicht dazu. Man benötigt einen 4mm / 5mm / 6mm – Innensechskantschlüssel (Allan-Key) und einen 15er Maulschlüssel oder Pedalschlüssel.

Der Aufbau ist leicht und auch von technisch unbegabten schaffbar. Sattelstütze rein und leicht festziehen. Sattel montieren und dann die Pedalen entsprechend der Anleitung montieren. Die Vorderachse durch das Vorderrad schieben und das Vorderrad einbauen. Den Lenker auf dem Vorbau montieren und festziehen und auch den Vorbau nochmal nachziehen. Die Reifen jetzt nochmal prüfen und nachpumpen.

JETZT BITTE ALLE SCHRAUBEN NOCHMAL ÜBERPRÜFEN.

Das war es auch schon und je nach Schraubvermögen und Geschwindigkeit steht es nach 10 bis 30 Minuten fahrfertig im Zimmer.

Fitnessbike-unboxing-done-f-1024x576 in Testbericht - Fitnessbike Lightspeed ks-cycling
Fitnessbike unboxing und Montage beendet. Fahrfertig nach 10 bis 30 Minuten

Dann schauen wir im nächsten Teil doch mal, wie es denn so fährt. Es sieht jedenfalls schon mal verdammt gut aus.

Das ganze Rad wirkt optisch stimmig. Der Hersteller spricht auf seiner Produktseite von 12kg. Nachgewogen zeigte unsere Digitalwaage komplett inkl. Pedalen 12,2kg. Das passt.