Reifenwahl – Top 10 für Cross- und Gravelbike

Crossbikes, Cyclocrosser und jetzt auch die neuen Gravelbikes liegen voll im Trend. Der Grund ist, grob gesagt, dass diese Art Fahrräder recht universal einsetzbar ist und zudem noch ein sportliches Training ermöglicht. Doch welche Reifen benutzen diese Räder eigentlich? Wir haben die fünf wichtigsten Decken für die rauhen Alltagsuntergründe zusammengestellt.

Top 10 Reifen für Cross- und Gravelbikes

Die Bezeichnung „Cross“ und „Gravel“ sagt es eigentlich schon. Diese Räder müssen unter Umständen im Einsatzgebiet einiges wegstecken können. Da kommt es ganz besonders auf die richtige Reifenwahl an, wenn man lange Fahrspaß und vor allem auch Erfolge beim eigenen Trainingspensum haben möchte. Nicht jeder Reifen ist für diese Bikes und die örtlichen Untergründe gleichermaßen geeignet.

Für diesen Vergleich haben wir Crossreifen in den Preislagen von ca. 15 bis 35,-€ zusammengestellt. Natürlich ist auch hier nach oben viel Luft, doch der Hobby-Otto-Normal-Crossbiker will sicher eher keine 60 Euro und mehr je Stück ausgeben.

Eine kleine Marktübersicht Reifen für Cyclocross und Gravelbikes

—————————————————————————————————————————————————-

Continental Cyclocross X King in Reifenwahl - Top 10 für Cross- und Gravelbike
Conti Cyclo-X-King Faltreifen für Cyclocross

Nach dem Debüt am Mountainbike soll der X-King nun auch im Cyclocross für Furore sorgen. Die Profilform verspricht Laufruhe und Schnelligkeit und soll ihn als Allrounder überzeugen lassen. Die Stollen sind auch gut in weichem und feuchtem Gelände geeignet. Dank geschmeidiger 180 tpi Nylonkarkasse und der neuesten BlackChili Compound ist er Ideal für Wettkampf und Training – und natürlich nicht breiter als die UCI erlaubt! Er wird handgefertigt in Deutschland.

Die Tech-Specs: 35 – 622 / 180 tpi Nylonkarkasse / Faltreifen / Schwarz
Stückpreis ca. 23,-€ im Internet

—————————————————————————————————————————————————-

Continental Cyclocross Race in Reifenwahl - Top 10 für Cross- und Gravelbike
Conti Cyclocross Race

Ebenfalls von Continental für den Bereich Cyclocross kommt der „Race“ auf die Felgen. Er verspricht schon von seiner Profilbauweise direktes Renntempo und ist ideal für weichere, aber nicht übernässte Böden. Rasen, Acker und Waldböden sind offensichtlich sein bevorzugtes Terrain. Die voluminöse Karkasse garantiert einen Laufkomfort wie bei einem hochwertigen Schlauchreifen, obwohl es eben ein Drahtreifen ist. Durch den Drahteinsatz wiegt er ca. 420g und ist damit etwas schwerer als der X-King.

Die Tech-Specs:  35-622 / 84 tpi Nylonkarkasse / Drahtreifen / Schwarz
Stückpreis ca: 26,-€ im Internet

—————————————————————————————————————————————————-

Continental Cyclocross Speed in Reifenwahl - Top 10 für Cross- und Gravelbike
Continental Cyclocross Speed

Ein weiterer Kandidat und Garant für schnelle Rennen ist der Continental Cyclocross Speed. Auffällig ist sofort das recht flache Diamantprofil auf der Lauffläche und die Stollen auf den Schultern für Grip bei schnellen Kurven. Profilbedingt sollte dieser Reifen die erste Wahl bei schnellen Rennen mit trockenem und sandigen Böden sein. Auch auf gefrorenem und hartem Terrain (Waldwege oder Asphaltstücke) kann er seine Stärken gut ausspielen.  Wahlweise gibt es ihn auch als Schlauchrreifen und Drahtversion.

Die Tech-Specs: 35-622 / 84 tpi Nylonkarkasse / Faltreifen / Schwarz
Stückpreis ca: 24,-€ im Internet