Transparenz

kettentour.de ist in den vergangenen Jahren ein beliebtes und vielbesuchtes, interaktives und auch sportliches Radmagazin geworden. Was als Tourvorbereitungs-Webseite und Bastelradblog begann, wurde inzwischen viel mehr und deutlich größer.

Als „die Blogger“ in der Redaktion im Hintergrund, mit der Erfahrung von über 18 Jahren Netzaktivität, mehr als 11.000 Artikeln zu den verschiedensten Themenbereichen von Technik über Karrieremanagement, Browsergames und vielem mehr, wissen wir natürlich, wie der Hase Blog läuft. Magazine wie dieses, leben vom Vertrauen der Leser und der eigenen Glaubwürdigkeit. So etwas ist nicht in Geld aufzuwiegen.

Unser Transparenzversprechen

Wenn hier auf kettentour.de Produkte getestet, ausprobiert, montiert und benutzt werden, entstammen sie überwiegend aus eigenen Einkäufen. Dies deckt zum einen den Bedarf nach dem Produkt und zum anderen schafft es eine einzigartige Unabhängigkeit und Neutralität bei der Produktbewertung. Die meisten Produkte finden sich auch daher fast immer in der Einkaufsliste des Testjahres wieder. Wir müssen so nicht vorsichtig damit umgehen und können es verwenden, wie man es wirklich macht. Es muss ja nicht „nach Möglichkeit“ ohne Gebrauchsspuren zurückgeschickt werden.

In einigen Fällen werden uns Produkte auch von Herstellern zur Verfügung gestellt. Das ist leider noch sehr selten. Wenn dies allerdings der Fall ist, schreiben wir das auch im entsprechenden Testbericht. In der Regel gehen diese Produkte danach wieder zurück. In Ausnahmefällen verbleiben die Produkte hier zur weiteren oder längeren Testung, wenn der Hersteller diese nach dem Test nicht weiter verwenden kann oder will. Beispielsweise Textilien, Hygieneartikel, etc.

Auch Einladungen zu Events, Radveranstaltungen, Messen, etc., beeinflussen uns nicht in unsere Meinung und sorgen nicht automatisch dafür, dass wir positiv berichten.

Ob ein Gerät gekauft oder geliehen ist, macht bei uns in den Tests keinen Unterschied. Es zählt nur die subjektive Meinung des Testers.  Wenn wir etwas als Schrott empfinden, schreiben wir es bei Bedarf auch so. Niemand von uns ist käuflich.

Natürlich ist es finanziell gut für diese Seite, wenn ein zugesendetes Produkt wie ein Fahrrad, nach dem Test hier verbleiben kann, wir es nutzen können oder es verkaufen um wieder andere Testprodukte einkaufen zu können. Da wir das im Regelfall vorher nicht wissen, testen wir aber auch zugesendete Produkte so, als hätten wir sie gekauft. Unternehmen müssen damit leben, dass die Produkte nach dem Test auch Gebrauchsspuren oder gar Beschädigungen haben.

Ebenso lehnen wir vorgefertigte Testberichtsveröffentlichungen und durch unsere Zielgruppenausrichtung auch Produkte im Hochpreissegment rigoros ab. Der Leser kann uns das an dieser Stelle glauben, dass wir das auch schon ausreichend oft gemacht haben bzw. machen mussten.

Diese Seite verzichtet dabei auf Pop-Ups, Layer-Werbung, verkaufte Links oder gar Artikel. Wir finanzieren uns bei Bedarf und wenn dann, lediglich über die Werbung unserer Partner, Google Adsense Einblendungen oder etwaig vorhandene Amazon Affiliate-Links.

Wir geben mit unseren Tipps und Produkttests Hilfen bei der Kaufentscheidung zum einzelnen Produkt und bewerben nicht die komplette Produktlinie der Hersteller oder den Hersteller schlechthin. Fair, unabängig, praxisnah und unbestechliche Produktbewertungen auf kettentour.de, dies wird hier immer der Fall sein, dafür stehe ich als Blogger und Autor ein.

Geradelte Grüße

//O.F.